Praxisausstattung

Unsere Praxis bietet Ihnen folgende Ausstattung:

Audiometrie (Hörtest)

Mit Audiometrie werden Verfahren bezeichnet, die Eigenschaften und Parameter des Gehörs vermessen. Sie dienen der Diagnose von Erkrankungen der Hörorgane sowie zur Erforschung dieser Organe.

Falls notwendig, Verordnung von Hörgeräten

Ein Hörgerät dient dazu, Hörverluste bei Schwerhörigen auszugleichen, sie sind Hilfsmittel zur Alltagsbewältigung und zur sozialen Eingliederung Hörgeschädigter.

Tympanometrie (Mittelohrfunktionsteste)

In der Tympanometrie wird zunächst die Dichtigkeit des Trommelfells gemessen.
Des Weiteren wird der Widerstand und die Beweglichkeit des Trommelfells gemessen.

Stapediusreflexmessungen

Hier wird gemessen, ob die Gehörknöchelchen sich bewegen können, ob sie, wie zum Beispiel nach Entzündungen oder Operationen, überhaupt noch vorhanden sind und funktionieren.

Sodbrennen/stiller Reflux / pH-Metrie

Mit der pH-Metrie wird die Säurekonzentration im Bereich der Speiseröhre und des Schlundes gemessen. 

BERA-Untersuchungen (computerunterstützte Hörteste)

Brainstem evoked response audiometrie:

Auch hier erfolgt die Messung der Hörfähigkeit objektiv: Der Proband hört laute Knackgeräusche und nachdem diese in elektrische Ströme umgewandelt worden sind, werden sie wie beim EEG mittels Elektroden gemessen. Dies gibt uns Hinweise auf Prozesse im Hörnerv.

Computerelektronystogmographie (Schwindeldiagnostik)

Hier wird das Mittelohr respektive das Innenohr mit unterschiedlichen Temperaturen erwärmt und es wird ein künstlicher Schwindel verursacht, den wir mittels einer Brille über die Augenbewegung (Nystagmus) messen können.

Otoakustische Emissionen (besonders für Hörfähigkeit bei Kleinkindern)

Im Gegensatz zum klassischem Hörtest wird mit den otoakustischen Emissionen die Hörfähigkeit objektiv gemessen, das heißt, der Proband muss auf keinen Knopf drücken, wenn er etwas hört , sondern die Messung erfolgt automatisch. 

B-Sonographie (Ultraschall)

Unsere Praxis ist mit einem zweidimensionalen Ultraschallgerät ausgestattet.

Endoskopie

Unsere Praxis ist mit endoskopischen Instrumenten ausgestattet. Diese Fiberglasoptiken sind besonders schmal und können in Mund und Nase zur besseren Diagnostik eingeführt werden.

Polygraphie zur Schnarchdiagnostik

Dies ist eine Schnarchuntersuchung, bei der der Proband nachts mittels einer Messapparatur konstant überwacht wird. 

Stimmbandstroboskopie zu genaueren Untersuchung des Kehlkopfes

Hier wird mit Hilfe einer externen stroboskopischen Lichtquelle die Bewegungsfähigkeit der Stimmbänder in Zeitlupe dargestellt (wie Auto- oder Fahrradspeichen unter Neonlicht).

Wie wir Sie mit dieser Ausstattung behandeln, erfahren Sie unter Methoden.